micht

Micht

Micht kommst du über Berg und Tal –
verweilst dorten an dem Ort mit dem Fort
und nadelst mir dein Korn und Kimme auf die Haut

Mich labst du,
bist der Möhrenfried der Ameisen,
die exerzieren auf meiner Haut –
bis du sie beamst ins
multi-tausendstel
Versum

Nicht wir sind es,
die den Zaunkönig beklau‘n,
sondern das Ass,
dass du im Ärmel hast
und mich damit bestichst
in deiner Miedlichkeit
der Friedlichkeit
im Micht

Micht nich willst du
und nullst das Uni,
sondern mein
Gicht im We –
dem Bausch
der Räusche
Käufe

© CRSK, Le, 01/2022

Vertonung (Soundcloud):

 

Vertonung (Youtube):

Bitte folgen & liken:
RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter
Pinterest
Instagram
Soundcloud
LinkedIn
Fb messenger
Xing

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung