Klartex

Ich sehne mir etwas in Erwartung herbei,
wovon ich mein Leben lang träume,
bekomme aber meist etwas ganz anderes zurück,
und übersehe somit,
dass ich dabei reich beschenkt werde.

Was davon ist geträumtes Leben
und was ist gelebter Alltag?
Fragt der ehemalige Tagträumer in mir
und knäult den Faden der Ariadne wieder auf.

Wie oft muss ich noch diesen Kreislauf durchleben?
Muss ich wirklich müssen oder darf ich vielmehr wollen?
Also wie oft will ich die Wiederholungen erleben?
Wo ist das Murmeltier, dass mich täglich nicht grüßt,
um mir den Weg hinaus dann doch zu verraten?

Ich verstehe den Sinn dahinter nicht.
Wäre es nicht jetzt auch mal Zeit gewesen,
dass ich dran bin? Womit dran? Wohin dran?
Wo führt das Ankommen hin?

Ich bin ein unwissender Tropf.
Mal sind mir meine Schuhe viel zu klein
und dann wiederum viel zu groß
oder zu schwer und klobig …

Nie passt es wirklich, und
nie ist es die richtige Zeit

Ich verstehe das alles nicht.
Oder vielleicht doch?

Ich bin müde, will schlafen.
Aber morgen ist ein neuer Tag zum Leben.

© CRK, G. 03/2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung