Molere

Eile mit Weile

Molere

Gisella hatte es eilig. Ihr Hals war schon sehr gestreckt, weil ihr Kopf andauernd in der Zukunft verweilte. Mit ihren vier langen Beinen, die mit Overknees bekleidet waren, schritt sie über die Moosebene und hatte dabei ihre Hörner gesenkt, um sie wie einen Schild gegen ihr eigenes Herzinferno zu führen. Sie wollte gegen ihren Windmühlenkampf ziehen, der sich immer wieder mit ihrer Weiblichkeit plakativ zierte.
Sie glaubte, dass ihr niemand zuhören würde, wenn sie diese Halskrause nicht bald in den Fahrstuhlschacht ihres Windmühlenzuhauses werfen und dort verrotten lassen würde.

Gisella hatte null Bock auf die Quelle der Zeit, die schon vor lauter glutroter Mandelmilch überquoll. Aber sie kam nicht umhin, dort in ihrer Eile zu verharren. Denn Molere, der Herrscher über ihren Kampf gegen die Windmühlen ihrer Selbst, war noch nicht erwacht. Ihm wuchs ein Ziegenbart im Gesicht und statt einem Haarschopf trug er Amethyst-Kristalle auf seinem Haupt. Und sein kakteenartig bewehrter Körper ruhte auf dem Findling neben der Quelle, die wie der Süße Brei kein Ende finden wollte.

Molere kannte Gisella gut und verstand sie leidenschaftlich zu führen, wenn sie nicht gerade bockig gegen die Wände und Türen anderer Leute Häuser rannte, weil sie gemocht und geliebt werden wollte.
Er träumte vom Baumgeist seiner tiefsinnigen Trauerweide und ließ die Quelle der Zeit noch eine Weile vor sich hin blubbern, bis er die Augen aufschlug, um Gisella zu besänftigen. Er hatte es damit nicht eilig, obwohl sich die Arbeit schon mächtig gegen die Holztür seiner Mühle lehnte.

© CRK, Le, 10/2020

Video auf Youtube:

Molere bewegt
Dieses Video ansehen auf YouTube.

 

Molere

Molere

 

 

 

 

 

Reizworte:

  • Inferno
  • Schild
  • tiefsinnig
  • Fahrstuhlschacht
  • blubbern
  • glutrot
  • leidenschaftlich
  • Mandelmilch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung