Einseitig belastet

Mehr rechtsseitig beladen –
mein Katamaran aus geträumtem Seelenstoff –
mit einem Stakkato aus Gedanken, Wünschen und Nöten,
rast rasant gen Talsohle der vereisten Wellenberge aus Schnee,
nur um beim nächsten Mal von Links wegen mühevoll
den nächsten Schneeberg peu à peu hinaufzudriften
und dann abermals hinabzustürzen –
ohne eine Kufe dabei zu verlieren
beziehungsweise mir gar das Bein zu brechen
oder vielleicht den Arm beziehungsweise das Genick …

Bis mein Körper zur Ruhe kommt und fast
nach rechts sein Gleichgewicht verliert
Also ich meine, es könnte passieren,
tut es in Summe aber nicht
Sondern es klingelt nur mein Händie
und holt mich vom Auslegerboot
und seinen Rümpfen, Kufen
oder gar Skiern herunter –
zurück auf meine vier Buchstaben,
die fest am Stuhl kleben,
während meine nackten Füße
tief im Fliesenfußboden wurzeln

Alles gut, sagt mein Herz,
du hast deiner Meditation
nur ihren freien Lauf gelassen

© CRK, BS, 09/2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung