Er-Sie-Es. Mein Symbol für mein Transdasein

ein weiteres outing

Er-Sie-Es. Mein Symbol für mein Transdasein

ich glaube, ich bin jetzt soweit. ich werde nächste woche, mich offiziell bei meiner gesamten familie outen. als nonbinärer trans“mann“. ich werde meinen vornamen -> DER charlie einführen, und dass ich ab dann als er angesprochen werden möchte. und ich habe mir selbst ein shirt kreiert und rucken lassen, wass zu diesem thema passt:

design er-sie-es – wer nicht fragt, bleibt dumm

das werde ich zu meinem geb.tag nächste woche tragen. ich finde, mit 44 jahren sollte ich endlich anfangen, diesen weg auch wirklich anzugehen. ich möchte nimmer warten, weil es beschäftigt mich doch sehr, und immer und überall schimmert das hindurch. ständig. ich merk das schon gar nimmer, aber meine beste freundin machte mir das heute sehr deutlich.

sonst werde ich nie zu mir selbst gehören, geschweige denn irgendwann das gefühl haben, überhaupt irgendwohin zu gehören.

wir hatten heute das thema, und ich habe wie ein schlosshund geheult. hier an meinem rechner sitzend. und ganz nebenbei lief auf meiner playlist gerade

 .

das hat mir den rest gegeben. echt ….

ich ahne zwar, dass das nächste woche einen mordstrouble geben wird. aber ich will mich nimmer meiner familie zuliebe verbiegen. geht nicht. und ich kann sie davor auch nimmer schützen, aus rücksicht.

ich komme sonst hier auf keinen grünen zweig, und werde immer mit mir uneins sein.

so.

also es grüßt
DER charlie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung